Rechtliches+Kontakt

Neues von Pickuptrucks

Neues von Pickuptrucks Feed abonnieren
Pickuptrucks.de die Seite für alle Pickupfahrer und Freunde! Das größte deutschsprachige Pickup-Forum, Info's, Berichte und Community!
Aktualisiert: vor 57 Minuten 4 Sekunden

Ladebettverkleidung (Original); Abdeckung 12V Steckdose - von : Flatfoot

16. August 2019 - 13:34
Hallo,

kleines Problem bei mir, die runde Gummikappe zur Abdeckung der 12V-Steckdose an der Seitenwand der Ladebettverkleidung lässt sich nicht fixieren. Bei der Abholung hatte mir der Verkäufer die Steckdose gezeigt und hatte dann auch Schwierigkeiten, die Kappe zu fixieren. Ich hatte dem keine Bedeutung zugemessen, bis ich nach erster Fahrt im Regen merkte, dass die Kappe runter war und die Steckdose nass. Kennt ihr das Problem?

Viele Grüsse

Thomas

Probefahrt Ranger Raptor - von : LAPD

15. August 2019 - 19:07
Nun ein paar Eindrücke meiner heutigen Probefahrt mit dem Raptor:

Optik : Hammer - da gibt es nichts zu deuten
Eingestiegen losgefahren - die Sitze sind wirklich gut und haben einen ordentlichen Seitenhalt.Lenkrad greift sich super an - Lenkung ist für ein NFZ ausreichend direkt. Motor läuft recht ruhig ist aber nicht zu überhören .
Erste Strecke - Warmfahren - Landstrasse im "Normal" - Modus . Ich finde , dass der im Vorfeld in vielen Foren förmlich "in der Luft zerrissene " Motor so schlecht gar nicht ist. Man sollte nicht ausser acht lassen , dass der "Koffer" knapp 2,5 t wiegt - und dafür geht er wirklich gut vorwärts. Die Reifen und auch die extra Höhe tragen natürlich dazu bei, das der Wagen in engen Kurven schon mal nach links oder rechts sich erkennbar neigt- hält sich aber im Rahmen .
Autobahn ( noch immer im "Normal"-Modus: Beschleunigung ist vielleicht ein ticken besser als im 3.2. - 130km/h - Wagen fährt einwandfrei , Beschleunigung von 110 auf 150 ( Überholvorgang ) völlig OK und ausreichend - hatte ich nicht so gut erwartet.
Was auf jeden Fall bemerkt werden muss und das hatte ich vorher nicht glauben wollen - Trotz der Reifen läuft er Onroad wirklich sehr sehr leise und vor allem ruhig - kein Flattern im Lenkrad !!!!
'Sport' - Modus kann man machen - muss man aber nicht !

4H. zuschalten auch keine Problem - jedoch merkt man natürlich den Unterschied - vor allem bei Lenkmanövern.

Leider gibt es KEINE "Parkpiepser" vorn und wenn man es genau nimmt - sieht man vorne NIX !!!!!
Start/Stop gibt es zum Glück nicht in Deutschland
ACC wäre schon gewesen, Sync 3 ist kein Vergleich zu Sync 2 - Schnelligkeit Navi top - Sound völlig ausreichend .


Wie dem auch sei - eigentlich ist der Wagen völlig unsinnig, unwirtschaftlich, zu teuer und zu gross - aber - und das ist der Punkt :
Es ist eine Hammer Optik und wenn man mal mit gefahren ist ............!!!!!!!

Offroad hab ich nicht ausprobiert - da ist er aktuell unschlagbar - mit diesem Knaller Fahrwerk .

Ich muss ihn bestellen !!!!

LAPD

Negativerfahrung Reifen.com - von : Flatfoot

15. August 2019 - 13:21
Hallo,

Vorsicht vor Reifen.com, jedenfalls der Filiale in der ich war. Hatte akz. Angebot für einen Satz ATs und war zum Termin zur Montage. Hebebühne war zu klein für das Auto, also musste ein hydr. Wagenheber ran. Der Mitarbeiter hatte wohl den falschen Auflagepkt. genommen, jedenfalls krachte die ganze Fuhre runter und der Wagenheber schlug gegen den Unterboden der Kabine. War bei meinem Händler auf der Bühne, glücklicherweise war wohl der Unterboden nicht eingedrückt worden. Fazit keine ATs. Ein Ärgernis ohne Grund und das bei einem Auto was ich gestern neu geholt hatte... Reifen.com mag ja günstig sein, dafür braucht man anscheinend angelernte Hiwis.

Beste Grüsse

Thomas

Schlauch für Servolenkung Suche - von : easylue

14. August 2019 - 21:33
Guten Abend Freunde der Stollenbereifung,

habe leider einen porösen Schlauch und verliere Öl. Habe aber im Internet keinen Anbieter gefunden. Zum Händler möchte nicht unbedingt, da meist überteuert. Kann mir jemand sagen wo ich für meinen Alten Baujahr 2005 Schläuche der Servolenkung herbekommen kann, wäre Euch echt dankbar.

Herzliche Grüße von der badischen Bergstrasse

T-Max Kompressor im Motorraum - von : Revolux

13. August 2019 - 20:04
Hallo,

ich habe es endlich geschafft mein Weihnachtsgeschenk in den Hilux einzubauen. Da ich (noch) nicht vorhabe eine zweite Batterie einzubauen, habe ich den Platz genutzt und dort meinen Kompressor montiert. Ich habe auf dem Radkasten mit Abstandshalter eine Fahrzeugbauplatte geschraubt auf der ich dann den Kompressor befestigt habe. Leider habe ich vergessen davon Fotos zu machen.
In der ersten Ausbaustufe habe ich die Kabel original gelassen und mit einem Klettband gesichert.
Beim zweiten Arbeitseinsatz habe ich den Kompressor direkt an die Batterie angeschlossen.
Als nächstes soll ein Schalter ins Fahrzeuginnere, mit dem der Kompressor über ein Relais eingeschaltet werden kann. Das Relais liegt schon bereit und die Blende habe ich gedruckt. Wenn das erledigt ist, möchte ich eine Druckluftleitung zum Heck verlegen. Vermutlich neben dem Kennzeichen. Sollte das Projekt weiter fortschreiten, werde ich wieder melden.

Bis denn.






auch ein nerviges Problem Kontrollleuchte Türe geht an - von : U62

13. August 2019 - 18:19
Nabend den Pickuppern (besonders denen mit Rangererfahrung).
Ich habe seit heute ein schönes Gebimmel im Auto, immer wenn ich das Lenkrad nach rechts einschlage geht kurzfristig die Innenbeleuchtung an, leuchtet die Kontrollleuchte auf und es bimmelt.
Jemand eine Idee ?
Udo

Neues Fahrwerk Ironman vs Pedders - von : luke_ger

12. August 2019 - 16:51
Hallo Zusammen,

aus folgendem Anlass bitte ich hier gerne um Empfehlungen und Meinungen.
Geplant ist für einen Ford Ranger 2018 3,2 WT Doka ein neues Fahrwerk einzubauen.
Im Laufe der nächsten Jahre soll das Fahrzeug eine Absetzkabine auf die Ladefläche bekommen. (ca. 600kg)
Diese soll jedoch nicht dauerhaft verbaut werden, sondern nur bei Bedarf für entsprechende Touren auf das Auto gesetzt werden.
Die Idee wäre entweder ein Fahrwerk von Pedders oder Ironman zu verbauen, da ich den Ranger gerne bei der Gelegenheit etwas höher legen möchte.
Hat hier jemand Erfahrung, Empfehlungen und oder Meinungen zu dem besagten Vorhaben und den genannten Fahrwerken.

lg Luca

Streben für die Heck- Klappe bei Transport "offen" - von : MAB

12. August 2019 - 0:24
Streben für die Heck-Klappe (Sicherung bei Fahrt mit offener Klappe):

mit Spannschlösser aus dem Hallenbau.

Da die Klappe meist nur in den 2 seitlichen Seilen hängt und auch nach "oben" schwingen kann und nur für max. 200kg (Ford Ranger) statische Last ausgelegt ist und zudem, wenn die Aufhängung versagt, der Schaden sehr groß (Ladung und Klappe etc.) ist, folgende Lösung:

Ich habe mit 2 "Spannern" aus dem Hallenbau 2x zusätzliche Streben verbaut. Dann habe ich 8 anstatt 4 Ankerpunkte und die Klappe kann nicht nach oben gehen, da sie nun starr verbunden ist. Zudem wird die Traglast der Heckklappe meines Rangers erhöht. Ich habe mir daher folgendes zusammengebaut und bereits viele Km getestet, auch Offroad:

Da die Löcher in den Spannschlössern einen zu großen Durchmesser haben, habe ich über das Gewinde der neuen Befestigungsschrauben zusammen mit ein paar großen Unterlegscheiben noch ein passendes Stück Silikonschlauch darüber geschoben. So gibt es gleichzeitig eine gewisse Dämpfung und es kappert nicht.

Als Ankerpunkte nahm ich die untere Schraube des Schlosses an der Wanne und die hintere Schraube am Schloss der Heckklappe (Ford Ranger).


Teileliste für Ranger o.ä. "Heckklappensicherung ala MAB"







Die Gewinde sind M8 alles in V2A,


- Inbus Gewindestift V2A DIn 913 M8x70

bei Ebay "Schrauben-Glueck" Daniela Küster


- Sicherungsmutter mit Flansch DIN 6926 V2A M8

- Karosseriescheibe V2A 8,4x30x1,5

bei screwandmore.de


- Spannschlösser M16 verzinkt, je ca.6€,

gibt es bei Mutter4Sale in 57392 Schmallenberg, Meinolf e.K.

Bitte für euer Fahrzeug entsprechend anpassen. Das Prinzip sollte aber eigentlich bei fast allen Pickup anzuwenden sein.

MlG
MAB

Suche Reservekanister Halterung - von : Forstwald

11. August 2019 - 14:56
Moin Moin in die Gruppe !

Suche eine Reservekanister Halterung für einen bzw 2 x 20 l
Stahlkanister die man aber an der Ladeboardwand befestigen kann , der Kanister
sollte stehen .

Weiß jemand wo ich so etwas bekomme ?
Oder baut mir einer so eine Halterung ?

Habe auch schon die Suchfunktion probiert , aber leider dazu
nix gefunden .

In etwas so aber mit eine Sicherung nach oben und ohne die Halterung für die Gasflasche .

Danke Liebe Grüße
Andrea

Zuggesamtgewicht - von : Vargtimmen

11. August 2019 - 13:37
Hallo Allerseits,

das Zuggesamtgewicht also Fahrzeug + Hänger vom 2018er Ranger beträgt ja nun nur 6000 kg.
Welche Möglichkeiten gibt es das ganze kostengünstig zu erhöhen? Gehen 7000 kg? Wer in der Nähe von Köln kann das machen?

Grüsse und Dank Wolf

Welche Reifengröße passt noch? - von : Berti86

9. August 2019 - 16:08
Hallo zusammen,

kurze Vorstellung, komme aus dem Ruhrgebiet, 33 Jahre alt, Navara N-Guard in schwarz.

Meine Frage, habe vor kurzem ein Ironman 4x4 Fahrwerk eingebaut, dadurch ist der Navara vorne ca 4cm und hinten ca 6cm hoch gekommen. Nun müssen noch größere Reifen her. Akutuell sind auch noch 20mm Spurplatten verbaut
Gibt es Erfahrungen welche nun drunter passen könnten?
Würde gerne 17 oder 16 Zoll fahren. Habe an 255/75/17 oder ggf sogar 255/80/17 gedacht.
Alternativ Vorschläge gerne, Tüv und Tachoangleichung ist erstmal außen vor.

Grüße

Anhängererkennung beim Wildtrak BJ.18 - von : billi_the_kid

6. August 2019 - 21:24
Hallo habe einen älteren ungebremsten Barthauanhänger an dem ich gerade die Elektrik mache. Bei dieser Gelegenheit kommt auch der 13 polige Stecker dran. Habe im Stecker eine Brücke von Masse 3 auf 13 gesetzt. Der Ranger erkennt den Anhänger in der Rückfahrkamera, PDC ist auch deaktiviert. Leider leuchtet im Amarturenbrett das Symbol Anhängerkupplung immer noch. Folglich funktioniert doch dann das Trailer Sway Control auch nicht oder? Nebelschlussleuchte am Ranger ist auch aus wenn ich den Schalter einschalte. Muss ich noch eine weitere Brücke setzen? Bitte um Rat Gruß Billy

Fahrradträger für die AHK - von : lucky83

4. August 2019 - 11:05
Hallo alle zusammen,

ich suche einen Fahrradträger für meinen Ranger den ich auf die AHK setzen kann. Ich habe ein Hardtop, dort können die Bikes nicht rein, da landen die Koffer für den Urlaub.

Hat jemand eine gute Erfahrung mit einem bestimmten Produkt?

Vielen Dank
Luka

Rückruf 19S12 - Ranger: Bremsschlauch vorn ersetzen - von : flottie

4. August 2019 - 10:59
Gestern erhalten... ganz toll, eine Woche vor dem Urlaub. Da fährt man gleich ruhigen Gewissens durch die Berge.

Gebrauchter Pickup: EURO 5 oder EURO 6? - von : ecolog

3. August 2019 - 16:16
Moin liebe Leute!

Da das mein erster Post im Pickupforum ist, erstmal Grüße in die PU Gemeinde und ein paar Worte zu mir.
Ich bin Stefan, komme aus dem schönen Thüringen und suche aktuell einen Pickup den ich für größere Touren zum Camping Overlander umbauen möchte. (Hardtop, Schubladensystem, Dachzelt, Markise etc.)

Eine Frage die mich momentan am meisten plagt ist gar nicht mal die Wahl der Marke, sondern eher ob EURO 5 oder EURO 6.
Mir ist völlig klar dass früher oder später wahrscheinlich beide von Fahrverboten betroffen sein werden, nichts desto trotz würde ich gerne mal eure Meinung dazu hören.

Ich habe schon mit Verkäufern gesprochen die ganz klar EURO6 empfehlen "Da ist man länger auf der sicheren Seite" (nun ging es in den Fäll aber auch um ein EURO6 Modell :=)
Dann habe ich wiederum mit Offroad-Umrüstern gesprochen die diese ganzen AdBlue Motoren ganz schrecklich finden oder Händler die zB. beim Ford Ranger oder Nissan Navara explizit dazuschreiben "die letzte Facelift Baureihe mit EURO5!!!" - ganz nach dem Motto dass die Modelle den EURO6 vorzuziehen sind.

Wie würdet ihr an meiner Stelle entscheiden? Was sind eure Meinungen dazu?
Ich will den PU ja schließlich auf unbestimmte Zeit mit der Family Touren machen und ihn nicht schon wieder nach 2 Jahren verkaufen müssen - ob ich damit jetzt über die Berliner Friedrichstraße fahren darf oder nicht, wäre mir aber natürlich nicht so wichtig


In meiner Endauswahl sind aktuell:
Ford Ranger 3.2l (Facelift) ab BJ2016) - findet man auch noch einige EURO5 Angebote
Nissan Navara 2.3l 190PS ab BJ2015 - auch hier gibts EURO5 + 6
Toyota Hilux 2.4l ab BJ2015 - hier finde ich nur EURO6 Fahrzeuge

(Wenn jemand zu den drei PU noch was sagen möchte, eine Meinung oder Empfehlung hat oder mir davon abraten möchte, dann gern nur zu)

Danke + Gruß!
Stefan

4D56 - WEDI Getriebeseite - von : Kermit

1. August 2019 - 12:45
Moin Gemeinde,

eine Frage zum erneuern des hinteren Motorsimmerrings: lt. WHB muß dazu auch die Ölwanne demontiert werden (Getriebe ist klar!).
Geht es nur so?

DANKE für Eure Erfahrungen!

Gruß

Kermit
_______________________________________________________________________________________________________________________

Langzeiterfahrung mit dem Ranger 3.2 Wildtrack - von : Highlander1050

1. August 2019 - 12:16
@All :
Ich wollte hier mal meine konstruktive Kritik „ in die Runde“ posten was den Ranger
angeht
Bis jetzt gefahren 47000 km
Bis jetzt keine nennenswerten Vorkommnisse, Bremsen jetzt runter, sonst nix

1. Reifen BF Goodrich 265—70/17 auf Tuff mit ET10
Stecke ich alle 5000 km um überkreuz, laufen problemlos.
2. Verbauch Langzeit 14,3 Liter mit min. 50% Anhängerbetrieb mit 3,5 Tonner
( Solo Urlaubsfahrt mit Originalrädern 95% Autobahn = 12,5 Liter)
Verbrauch ist eigentlich nicht akzeptabel, aber was soll’s, ...
3. Mit OME Fahrwerk ist der Komfort sehr gut, Sitze gut und auch nach 800 km am Stck in Ordnung.
4. Absolut stabiles Auto auch im Hochgeschwindigkeitsmodus. Meiner läuft jedenfalls 187 auf der Geraden , gemessen mit GPS.. abgeregelt bei 170 ist meiner jedenfalls nicht.
5. Negativpunkte:
A) ADBlue tankt man Max 12 Liter, dann geht das Gemecker los, nervt total.
Platz genug für einen 40 Liter Tank ist ja vorhanden
Dieseltank zu klein. Beim Transit kann man einen größeren bestellen, warum nicht beim Ranger
C) Scheibenwaschanlage mit 3 Liter Inhalt, auch ein Witz
D) Riefendruckkontrolle ist auch der Witz das das System nicht min. 2 Satz Reifen kennt die einmal angelernt würden.
E) das Fahrlicht war 1976 beim Ascona B besser

So, das war mal das Wesentliche, sonst passt es schon,
Alternative sucht man ja vergeblich

Grüße

Katalysator defekt - von : Ingo

31. Juli 2019 - 11:30
Moin,

während eine Ausfahrt hatte ich plötzlich beim beschleunigen bei ca. 3500-4000 Umdrehungen starke Motoraussetzer, laute Klopfgeräusche und keinen Vorschub mehr. Erschrocken hab ich angehalten und alles durchgecheckt.... keine Probleme gefunden. Motor lief rund und keine Undichtigkeiten etc. zu sehen.
Also weiter gefahren. Auto lief ganz normal, keine Fehlermeldung.
Beim nächsten Mal fiel mir auf, dass das Problem nur bestand wenn ich stark beschleunigte (Kickdown).
Dann kam irgendwann Fehlermeldung P306 (Fehlzündungen Zylinder 6) und P430 (Abgaswerte Katalysator Bank 2).

Ich habe darauf hin alle Zündkerzen und Zündkabel (da gab es mal werkseitig ein Serviceschreiben) getauscht. Keine Besserung.
Dann habe ich eine neue Einspritzdüse beim 6. Zylinder eingebaut und siehe da die Fehlercodes waren weg.
Leider löste dies nicht mein Problem mit den Aussetzern bei hoher Drehzahl.

Ich hatte dann während den Aussetzern eine blinkende Motorkontrollleuchte, welche nach einigen Sekunden wieder aus ging ohne einen Fehlercode im Speicher zu hinterlassen.

Hab dann mal den MAF Sensor gereinigt, keine Änderung..... da ich nun nicht mehr weiter wusste doch mal eine Werkstatt aufgesucht, aber auch da der Mechaniker erstmal ratlos.
Später dann vermutete Diagnose.... Lagerschaden!

Als ich den SSR von der Werkstatt abholen wollte, war bereits beim anlassen ein lautes rasseln zu hören, aber kam diesmal mehr von unterm Auto. Scheiße....
Bin dann zu einem Kumpel auf die Hebebühne gefahren um das neue Geräusch zu lokalisieren.... das klappern kam aus dem Katalysator. Ok, also erstmal dieses Problem lösen. Kat angebohrt und tatsächlich polterte der im Topf rum.
Also Flex genommen, Topf aufgeschnitten und..... äh wo isser denn der Kat? Da war nur noch ein Klötzchen drin, der Rest war schon weggebröselt und hat sich wohl durch den Auspuff verabschiedet.

Topf wieder zugeschweißt und Probefahrt gemacht..... wow wie geil! Der SSR ist nicht nur wieder fehlerfrei gelaufen, hatte gefühlt auch die doppelte Leistung!
Ich vermute der Rest des Kats war nicht nur teilweise verstopft durch die losen Partikel, sondern hat sich dann bei hohen Drehzahlen komplett vor den Auslass geschoben.....

Ursache für den defekten Kat war mit Sicherheit ein vorhergehender kleiner Schaden verursacht duch eine Delle im vorderen Bereich. Da wurde dieser sicherlich etwas beschädigt und hat sich dann mit der Zeit weiter aufgelöst.

Facebookgruppe für Dodge Dakotas - von : anskari

31. Juli 2019 - 10:31
Hallo, ich habe Anfang des Jahres eine Facebookgruppe für Dakotas gegründet. Sinn und Zweck ist der Austausch untereinander und Hilfe zur Selbsthilfe. Gucks Du hier: www.facebook.co...geDD/
Grüße
Andreas Schmitt

Software Update 2,8 GB Stand 30. Juli 2019 - von : Maylostaff

30. Juli 2019 - 21:14
Hallo Leute,

ich schaue in regelmäßigen Absänden (ca. 1x im Monat) ob Software Updates für Sync / Navi vorliegen und wenn was vorliegt aktualisiere ich es recht zeitig.

Zur Info, gerade gesehen das ein 2,8 GB großes Software Update (wohl für Sync 3) vorliegt.

Vielleicht hat ja schon jemand Infos ob es auffallende und nennenswerte Änderungen gibt.

Cheers
Peter

Seiten